Vereinsgeschichte


 

 Stand: 10.12.2020

 

 Biathlon - Sport - Club Adenau e.V.

 "    BSC Adenau  "

Der BSC Adenau wurde am 20. Juni 1969 unter Leitung des langjährigen 1. Vorsitzenden und Ehrenmitglieds Heinz Boemer gegründet. In der Gaststätte "Zum wilden Mann" fand die Gründungsversammlung statt.Zunächst setzte sich der neugegründete Verein zum Ziel, die Sportarten Biathlon, Skilaufen und Sportschießen wettkampfmäßig zu betreiben.Das Interesse am BSC Adenau wuchs in der Eifelstadt sehr schnell und so zählte der Verein am 31.12.1969 bereits 50 Mitglieder.

BSC-Mitglieder aus den Gründungsjahr 1969 bei der 25 Jahrfeier 1994

Das Sportschießen drängte den Wintersport jedoch schnell in den Hintergrund. Auf der Schießstandanlage der Forstverwaltung "Im Hüstert" trainierten die BSC-Schützen jeden Sonntag und bereits im Jahre 1971 wurde beschlossen, einen eigenen Schießstand zu bauen. Die Gemeinde Wimbach stellte dem Verein im Wimbachtal ein Grundstück zur Verfügung. Das heutige Ehrenmitglied des BSC, Helmut Schmitz, schaffte zusammen mit seinem Bruder Heinrich Schmitz in vielen Bagger- und Raupenstunden die Grundlage für die Errichtung der Anlage. Fast ohne jeden Zuschuss schafften es die BSC-Mitglieder in selbstlosem Einsatz und vielen kostenlosen Arbeitsstunden eine damals moderne Schießstandanlage mit 6 KK-Bahnen (50 m), 6 Pistolenständen (25 m) und zunächst 12 Luftgewehrständen zu bauen.

Die Volkssportfreunde im BSC Adenau veranstalteten 1971 den1. Volksmarsch an dem gleich 400 Wanderer teilnahmen. In der Folgezeit besuchten die BSC-ler viele Wanderveranstaltungen in der gesamten Bundesrepublik, Belgien, Luxemburg, Österreich und Liechtenstein. Man lernte viele Vereine kennen und es konnte manche freundschaftliche Beziehung geschlossen werden. Die landschaftlich schönen Wanderstrecken in unserer Heimat hatten sich schnell unter den Wanderfreunden rund gesprochen und so kamen bei den folgenden Volksmärschen immer mehr Teilnehmer zum BSC. 1979 konnte mit 2.020 Teilnehmern ein absolutes Rekordergebnis gemeldet werden. Insgesamt kamen in 15 Jahren (1971 – 1984) Volkswandern 17.960 Wandergäste in die Eifelstadt.

    Die BSC - Volkswandergruppe 1977 in Ransbach-Baumbach

Aber auch in anderen Sportarten starteten immer wieder BSC-Mitglieder mit Erfolg. So sorgte Kurt Fischer in den Jahren 1977 und 1978 mit hervorragenden Leistungen im Skilanglauf dafür, dass auch diese Sportart im Verein weiterhin betrieben wurde.

Leichtathletik ist ebenfalls ein guter Ausgleichssport für das Schießen, und so blieb es nicht aus , dass des öfteren BSC-Mitglieder "hobbymäßig" an solchen Veranstaltungen (z.B. Nürburgringlauf) mit Erfolg teilnehmen. In den Jahren 1971 und 1972 war der BSC sogar Ausrichter der Eifelvolksläufe des DLV mit über 600 Startern.

Auch auf Rollskiern waren BSC-ler unterwegs. So konnte Bianca Astor ( heute : Neihs ) 1988 Deutsche Meisterin und Westdeutsche Meisterin bei den Juniorinnen jeweils knapp vor ihrer Vereinskameradin Tamara Werner werden. Bei den jahrelang ausgetragenen Stadtstaffelmeisterschaften konnte insgesamt viermal eine Mannschaft des BSC den Sieg erringen.

                                                                                Bianca Neihs (Astor) knapp vor Tamara Werner (gelbe Hose)

Zwischenzeitlich wurde auch weiter an der modernen Schießstandanlage im Wimbachtal gebaut. 1984 errichtet man eine Schießhalle für Luftdruckwaffen mit 7 vollautomatischen Zuganlagen, 1988 wurden alle Sicherheitsblenden im Kleinkaliber-Schießstand erneuert und aus Beton erstellt, die Schützenhalle wurde renoviert und gegen Einbruch gesichert. Schließlich kam eine neue Heizungsanlage hinzu.

2010 wurde die Luftgewehrhalle mit einer elektronischen Anlage ausgrüstet und 2011 auf 10 Stände erweitert. Hinzu kam ein neuer Sommerbiathlonstand mit 8 Bahnen.

2014 konnte auch der KK - Stand mit Unterstützung der Kreisverwaltung renoviert werden und hat nun 5 elektronische KK - Bahnen über 50 m sowie 2 herkömmliche Zuganlagen.

Sportlich teilt sich der Verein heute überwiegend in zwei Sparten: Sportschießen und Sommerbiathlon.

Seit Ende der achtziger Jahre, nach vielen schneelosen Wintern, etabliert sich immer mehr der Sommerbiathlon als Alternative. Laufen und Schießen ist auch ohne Schnee und Ski ein attraktiver und spannender Leistungsvergleich. In der ganzen Bundesrepublik formieren sich Meisterschaften wie Westfalen-Cup, Deutschland-Cup und nicht zuletzt der Eifel-Cup, heute Rheinland-Cup, zu dem der Adenauer Verein auch als Veranstalter gehört. Deutsche Meisterschaften, Europa-Cup, Europa- und Weltmeisterschaften sind seit 2000 auch im Programm des Sommerbiathlons zu finden.

Im Winter 1993/1994 waren mit den Gebrüdern Michael u. Thomas Kloth und Trainer Mathias Thelen seit Jahren auch erstmals wieder BSC-Sportler im Winterbiathlon (Bundesskispiele) mit Erfolg dabei. Im Sommerbiathlon schafften Martin Kalpein und Markus Hartmann den Sprung in die Nationalmannschaft , nahmen an internationalen Wettkämpfen teil und sicherten dem BSC ebenso wie Kirsten Mühlenkamp, Dominik Rausch, Karlo Trivelli und Dagmar Pade viele Deutsche Meistertitel und Siege. Insgesamt gewannen die Biathleten des BSC 8 Deutsche Meistertitel, 4 in der Einzelwertung und 4 im Staffelwettbewerb, dazu 96 Landesmeistertitel ( 74 Einzel / 22 Mannschaft ).

Markus Hartmann mit der Jugendnationalmannschaft beim Europa-Cup in Orsblie/Cz

Im Winter 2011/2012 war mit Fabian Krämer nach langer Pause wieder ein BSC-Winterbiathlet im Deutschen Schülercup unterwegs und 2013 gewann Fabian Krämer erstmals einen Wettkampf im Winterbiathlon beim Deutschen Schülercup in Clausthal-Zellerfeld. Vorher waren ihm bereits zwei 3. Plätze gelungen.

                                                                             Fabian Krämer siegt 2013 beim Schüler-Cup des DSV

Grundlage für diese Erfolge ist nicht zuletzt die gute Jugendarbeit im BSC, die dem Adenauer Nachwuchs sogar schon eine Vizemeisterin bei den Deutschen Meisterschaften in der Schülerklasse mit der Luftpistole und einen Vizemeister im LG-Dreistellungskampf eingebracht hat. So sind auch viele BSC-ler in Fördergruppen und Auswahlmannschaften auf Kreis- und Bezirksebene.

Alljährlich führt der BSC Adenau selbst mindestens 3 große Sportveranstaltungen durch: Osterpreisschießen, Intern. Schießsportwoche mit ca 300 Sportschützen aus In- und Ausland, Sommerbiathlon im Rahmen des Rheinland-Cups.

Geselligkeit und Vereinsleben kamen im BSC ebenfalls nicht zu kurz. So gibt es zum Beispiel das Wildscheibenschießen für die inaktiven Vereinsmitglieder; Jugend- und Seniorentage; und in der Vergangenheit Vereinsfahrten (Leutaschtal und München, Thüringen, Dillingen/Donau, Winterberg, Prag/Brünn, Genk/Belgien, Reith im Alpbachtal, Fahrten zum Biathlon-Weltcup, Damenfahrt zur Krippenausstellung Waldbreitbach etc.);

                                                                              Die BSC-Fahrt 1997 führte nach Reith ins Alpachtal

Der BSC Adenau ist Mitglied im Deutschen Schützenbund (DSB),  im Deutschen Skiverband (DSV) und Deutschen Leichtathletikverband (DLV).

Durch die Vielseitigkeit des Vereins finden viele Mitglieder Interesse am BSC Adenau und so strahlt der Mitgliederstern der 201 BSC-Mitglieder heute weit über die Kreisgrenzen hinaus.

Die Sportschützinnen und Sportschützen prägen jedoch nach wie vor in der Hauptsache das Vereinsgeschehen.

In der Disziplin Luftgewehr Auflage schießt seit 2007 die 1. BSC-Mannschaft in der Rheinlandliga, der höchsten Klasse in diesem Wettbewerb.BSC II schießt in der Landesoberliga, BSC III seit 2015 in der Landesliga und BSC IV in der Bezirksliga.  In der Disziplin KK Auflage steht BSC I in der Landesoberliga, BSC II seit 2015 in der Landesliga und BSC III in der Bezirksliga,die Sportpistolenschützen kämpfen in der Bezirksklasse und auch die KK-Liegendmannschaft ist dort  zu finden.

Sportlich war das Jahr 2014 das bisher erfolgreichste in der Vereinsgeschichte. Bei allen Meisterschaften gab es Rekordzahlen von Meisternadeln. Beim Kreis = 34x Platz 1, 22x Platz 2, 21x Platz 3, beim Bezirk = 14x Platz 1, 20x Platz 2, 13x Platz 3, beim Land 2x Platz 1, 1X Platz 2, 3x Platz 3, dazu 5 Starts bei den deutschen Meisterschaften.

Bei den Ligawettkämpfen erkämpfte sich BSC Adenau I in der Disziplin LG-Auflage Rang 4 in der Rheinlandliga, BSC III siegte ungeschlagen in der Bezirksklasse und in der Disziplin KK-Auflage errang BSC I Platz 1 in Landesoberliga. 

Auch auf das Jahr 2015 kann positiv zurückgeblickt werden :  46. Osterschießen mit neuem Teilnehmerrekord, 37. Adenauer Schießsportwoche mit 252 Startern und 50 Mannschafteen aus 42 Vereinen, 27. Adenauer Sommerbiathlon mit 62 Startern.

Sportlich wurden 33 Kreismeister- , 17 Bezirksmeister - und 5 Landesmeistertitel gewonnen. Für die Deutschen Meeisterschaften qualifizierten sich 7 BSC-Starter.

Bei den Ligawettkämpfer ergab sich Rang 3 in der Landesoberliga der KK-Auflageschützen, ebenfalls Rang 3 für BSC II in der Landesliga, Rang 2 für BSC III im Bezirk, Rang 2 für BSC IV in der Kreisliga. Das Sportpistolentem wurde Dritter in der Bezirksliga.

Im LG- Auflageschießen gab es solide Platzierungen : Rang 5 für BSC I in der Rheinlandliga, Rang 5 für BSC II in der landesoberliga, Rang 4 für BSC III in der Landesliga, Rang 3 für BSC IV im Bezirk, Rang 3 für BSC V in der Kreisliga 1 und BSC VI siegt in der Kreisliga 2. Erstmals war nach langer Abstinenz wieder eine LG Freihandmannschaft mit überwiegend Jungschützen am Start, die gleich Rang 2 in der Bezirksliga belegte. 

Mit Unterstützung des Sportbundes und der Kreissparkasse wurden 3 Laseranlagen (Biathlon u. Sportschießen) für Kinder unter 12 Jahre angeschafft.

Das Sportjahr 2016 bringt dem BSC Adenau weitere tolle Erfolge : 41 Kreismeistertitel, 15 Bezirksmeistertitel und 6 (!) Landesmeistertitel. Erstmals gelingen den Adenauer Sportschützen 14 Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften. Jannik Stenzel gewinnt in München Silber in der Jugendklasse, LG-Dreistellungskampf, Robert Korden holt sich Silber in Dortmund in der Seniorenklasse C , Luftgewehr Auflage und Claudia Plog sorgte für den 1. Deutschen Meistertitel des BSC Adenau im Sportschießen in der Disziplin KK 50 m Auflage mit ZFR, Seniorinnen A.  

                                        

                                          Claudia Plog gewinnt den 1. DM - Titel im Sportschießen

Bei den Ligawettkämpfen gab es sensationelle Ergebnisse : BSC I gewinnt nach 2013 erneut die Rheinlandliga in der Disziplin LG Auflage. In der gleichen Disziplin belegt BSC  II einen ausgezeichneten 2. Rang in der Landesoberliga. Die  LG-Freihandmannschaft mit vielen Jungschützen gewinnt  die Bezirksklasse und steigt in die Landesliga auf. Erstmals nach vielen Jahren ist wieder  eine Luftpistolenmannschaft dabei und überrasscht auf Rang 2 in der Kreisliga.                                                                           

Schöne Ergebnisse schafften die Adenauer Sportler auch bei nationalen und internationalen Schießturnieren im In- und Ausland.

Das Sportjahr 2017 setzt die Erfolgsserie des BSC Adenau fort: 43 Kreismeistertitel, 19 Bezirksmeistertitel und  wieder 6 (!) Landesmeistertitel. Erstmals schaffen die Adenauer Sportschützen 18 Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften, wo es erneut Top - Ten - Plätze gab..

Bei den Ligawettkämpfen gab es ebenfalls wieder tolle Ergebnisse : BSC I gewinnt nach 2013 und 2016 erneut die Rheinlandliga in der Disziplin LG Auflage. In der gleichen Disziplin belegt BSC  II einen ausgezeichneten 2. Rang in der Landesoberliga und E-P.Heinen gewinnt die Einzelweretung. BSC III wird Dritter in der Landesliga. Die  LG-Freihandmannschaft mit vielen Jungschützen war in die Landesliga aufgestiegen und belgt einen unerwarteten 2. Platz. N. Hilger und J.Stenzel sorgen für einen BSC-Doppelsieg in der Einzelwertung. Die LuPi -Mannschaft gewinnt  die Kreisklasse und steigt in die Bezirksliga auf.

                             

                        BSC I gewinnt 2013, 2016 und 2017 die Rheinlandliga in der Disziplin LG - Auflage 

Bei den Kugelwaffen erkämpfte der BSC ebenfalls gute Ergebnisse : BSC I belegt Rang 2 in der Landesoberliga. In der gleichen Disziplin kommt BSC  II unerwartet auf 2. Rang in der Landesliga und P. Jung gewinnt die Einzelwertung. BSC III und BSC IVfeiern einen Doppelsieg in der Bezirksklasse. Erstmals starten wieder zwei SpoPi-Mannschaften. Platz 1 in der Bezirksklasse und Rang 3 in der Kreisklasse waren ein starkes Ergebnis.

Rosmarie Marzi und Nils Hilger werden Kreis- bzw. Kreisjugendkönig. Rosemarie Marzi gewinnt auch das Bezirkskönigsschießen, belegt Platz 9 beim Landeskönigsschießen..

                                                                    Vereins- , Kreis - und Bezirkskönigin 2017 Rosemarie Marzi , beim Landeskönigsschießen Rang 9

 

Das Jahr 2018 war ebenfalls wieder sehr erfolgreich: 34 Kreismeistertitel, 28 Bezirksmeistertitel und  wieder 5 (!) Landesmeistertitel. Erstmals schaffen die Adenauer Sportschützen 19 Einzel- Qualifikationen und 5 Mannschaftsstarts zu den Deutschen Meisterschaften, wo es erneut Top - Ten - Plätze gab..

Bei den Ligawettkämpfen gab es ebenfalls wieder tolle Ergebnisse : BSC I belegt Rang 2 in der Rheinlandliga in der Disziplin LG Auflage. In der gleichen Disziplin belegt BSC  II den 6. Rang in der Landesoberliga. BSC III wird Vierter in der Landesliga. BSC IV schafft Rang 2 in der Bezirksliga und BSC V gewinnt ungeschlagen die Kreisklasse.

Die  LG-Freihandmannschaft mit vielen Jungschützen gewinnt nach Rang 2 im Vorjahr ebenfalls ungesschlagen die Landesliga. J.Stenzel und M.Weinand sorgen für einen BSC-Doppelsieg in der Einzelwertung.

                      

                                    Die LG - Freihandmannschaft siegt in die Landesliga

Die LuPi -Mannschaft BSC I wird als Aufssteiger zweiter in der Bezirksklasse, das neue BSC-LuPi- Team, BSC II, belegt Rang 3 in der Kreisklasse. 

Auch bei den Kugelwaffen erkämpfte sich der BSC teils gute Ergebnisse : BSC I belegte nur Rang 5 in der Landesoberliga. In der gleichen Disziplin konnte BSC  II unerwartet die Landesliga gewinnen. BSC III und BSC IV platzieren sich auf Rang 2 und 3 in der Bezirksklasse.

Die beiden Pistolen-Teams zeigten mit Rang 3 als Aufsteiger in die Landesliga und Rang 2 in der Kreisklasse starke Ergebnisse.

Im Jahre 2018 ist erstmals die Mitgliederzahl wieder über 200 Vereinsmitglieder gestiegen.

Die Halle für Luftdruckwaffen wurde mit einer Heizung versehen, der KK - Stand erhielt einen neuen Zaun, die Blenden des Pistolenstandes wurden ausgebessert und der Aufgang zur Schützenhalle erhielt ebenfalls ein neues Geländer.

Der BSC veranstaltete das 49. Osterschießen mit 200 Besuchern und 1.575 Durchgängen, - bei der 40. Adenauer Schießsport Woche waren 270 Teilnehmer mit 40 Mannschaften und aus 43 Vereinen am Start, - der 30. Adenauer Sommerbiathlon hatte 52 Teilnehmer. Außerdem führte der BSC die Landesmeisterschaften des Rheinischen Schützenbundes im Sommerbiathlon an 2 Tagen und das Kreiskönigsschießen des Schützenkreises 11 6 durch.

BSC-Vorsitzender Wolfram Boemer erhielt für seine fast 50 jährige ehrenamtliche Tätigkeit im BSC, zeitweise im Schützenkreis 11 6, im Bezirk 11 und im Gebiet Süd des RSB , vom Minister des Inneren und Sport den Sport-Obelisk 2018 sowie vom Landrat Dr. Pföhler die Landesverdienstnadel im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

                                                                                   Ehrung im Ministerium des Innern und für Sport

 

Auch das Jahr 2019 verlief sportlich recht erfolgreich: 35 Kreismeistertitel, 31 Bezirksmeistertitel und  wieder 3 Landesmeistertitel. Die Adenauer Sportschützen schafften  11 Einzel- Qualifikationen und 2 Mannschaftsstarts zu den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen und 4 Starts bei den Deutschen Sommerbiathlonmeisterschaften.

Bei den Ligawettkämpfen gab esdann riesige Probleme. Durch Vereinswechsel und Erkrankungen verlor der Verein 6 Spitzenschützen in der Disziplin LG-Auflage. So wurden die Teams von unten nach oben neu besetzt und alle kämpften gegen den Abstieg : BSC I wird wohl nach über 10 Jahren die Rheinlandliga verlassen. So war der Abstieg von BSC  II ohnehin nicht zu vermeiden. BSC III wird Fünfter in der Landesliga. BSC IV schafft mit Rang 4 den Klassenerhalt in der Bezirksliga und BSC V belegt Platz 2 in der Kreisklasse.

Die  LG-Freihandmannschaft mit vielen Jungschützen gewinnt nach Rang 2 im Jahr 2018 und dem Sieg im Vorjahr erneut die Meisterschaft in der Landesliga. 

Die LuPi -Mannschaft BSC I gewinnt in der Bezirksklasse und steeigt in die Landesliga auf. Das BSC-LuPi- Team, BSC II, belegt Rang 3 in der Kreisklasse. 

Auch bei den Kugelwaffen erkämpfte sich der BSC teils gute Ergebnisse : BSC I belegte Rang 3 in der Landesoberliga. In der gleichen Disziplin konnte BSC  II unerwartet den 2. Platz in der Landesliga belegen. BSC III und BSC IV platzieren sich auf Rang 2 und 5 in der Bezirksklasse.

Die beiden Pistolen-Teams zeigten mit Rang 4 in die Landesliga und Rang 1 in der Kreisklasse starke Ergebnisse.

Vera Hartmann wird Vereinskönigin, Kreiskönigin und gewinnt auch das Bezirkskönigsschießen.

                               

Der BSC hat die stärkste Jugendabteilung in der Region und die insgesamt 24 Jungschützen erringen viele Erfolge mit dem Lasergewehr, dem Luftgewehr und im Sommerbiathlon.

                             

Das Schützenheim wurde mit einer neuen Heizung versehen, die Küchenzeile restauriert und der Zufahrtsweg zum Schießstand erhielt einen neuen Belag.

Der BSC veranstaltete das  50. Osterschießen mit 200 Besuchern und 1.575 Durchgängen, - bei der 41. Adenauer Schießsport Woche waren 270 Teilnehmer mit 40 Mannschaften und aus 43 Vereinen am Start, - der 31. Adenauer Sommerbiathlon hatte 58 Teilnehmer. 

Durch eifriges Training auf der  modernen, vereinseigenen Schießstandanlage konnten die Adenauer Schützen ihr Leistungsniveau erheblich steigern und weisen heute eine stolze Erfolgsbilanz auf: Seit Vereinsgründung konnten insgesamt 1.041 Kreismeistertitel, 529 Bezirksmeistertitel, 74 Landesmeistertitel in Mannschafts- und Einzelwettbewerben gewonnen werden. In 4.014 Ligawettkämpfen mit anderen Schießsportvereinen gab es 2.282 Siege, 83 Remis und 1.649 Niederlagen. Bei den Ligawettkämpfen, der Mannschaftsmeisterschaft der Sportschützen, standen bisher 123 Einzelschützen und 146 BSC-Mannschaften ganz oben auf dem Siegertreppchen.

                                *******************************************************************************************************

                                Im Jahre 2019 feierte der BSC - Adenau sein 50 Jähriges Bestehen   !!!!

                                                 siehe BSC - Homepage - Seite    " 50 Jahre BSC Adenau "

                      *******************************************************************************************************

   Das Jahr 2020 begann für den Verein mit einer großen personellen Veränderung . BSC - Vorsitzender Wolfram Boemer zog sich auf eigenen Wunsch nach       50 jähriger Vorstandstätigkeit, davon 36 Jahre als 1. Vorsitzender,  aus der BSC - Spitze zurück. Bei der Jahreshauptversammlung am 31.01.2020 wurde           Manuela Weinand zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Damit ist sie nach dem Vereinsgründer Heinz Boemer ( Vorsitz von 1969 - 1984 ) u. Wolfram         Boemer  ( Vorsitz von 1984-2020 ) erst die 3. BSC-Vorsitzende der Vereinsgeschichte.

                                          

                          Wolfram Boemer gratuliert den neuen Vorsitzenden Manuela Weinand und Bernhard Brischwein

 

Alle 3 Jahre ehrt die Verbandsgemeinde Adenau die verdienten Sportler, Mannschaften und Sportfunktonäre. Vom BSC waren dieses Mal Jonathan Greten,    Anke Schirmer, Lina Friedrichs, ( Einzelsportler ), Manuela Weinand (Sportfunktionär), Andreas Weinand, Jannik Stenzel und Nils Hilger (Junioren - Team ). 

                                          

   Sportlich begann das Jahr wieder vielversprechend. Nach 45 Kreismeistertitel hatten die BSC - Sportschützen bereits 18 Bezirksmeistertitel

   gewonnen als Anfang März eine Virus Pandemie die Bezirksmeisterschaften zum Abbruch zwang. Alle weiteren Meisterschaften ( Landes- u.

   Deutsche Meisterschaften ) wurden für das Jahr abgesagt. 

   So fiel auch das traditionelle BSC - Osterschießen nach 50 Jahren erstmals aus und ebenso die bekannte Adenauer Schießsportwoche.

   Nachdem Mitte März der gesamte Sportbetrieb ausgesetzt wurde, konnte ab 29. Mai in kleinen Gruppen und unter strengen

   Hygienevorschriften der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden.

   Die schießlose Zeit nutzten fleißige BSC-Mitglider und haben mit finanzieller Unterstützung der Firma innogy  die frei schwebenden

   Stromleitungen zwischen den Windbruch gefährdeten Bäumen durch Erdkabel ersetzt, .

   Am 11.09.2020  starteten mit dem 32. Adenauer Sommerbiathlon erstmals wieder ein Wettkampf. Verteilt über 4 Tage und unter strengen

   Hygienevorschriften waren 35 Teilnehmer am Start. Eine erfreuliche Anzahl unter diesen Umständen.

                           

                                      So sah Wildscheibenschießen in Corona - Zeiten aus  

 

   Mitte September konnten dann auch die Vereinsmeisterschaften 2021 und das Wildscheibenschießen 2020 durchgeführt werden,

   aber alles in kleinen Gruppen und unter den vorgegebenen Pandemieregeln.

  Auch die Ligawettkämpfe begannen im Oktober in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole. Doch am 02. November war dann

  Alles wieder zu Ende. Die Pandemie wurde wieder stärker und der Amateursport zunächst bis März 2021 ausgesetzt und verboten.

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!